N E W S   A U S   I T A L I E N

 

News aus Italien

 
Hier sammeln wir für Sie interessante Informationen über Italien.

 

 

 

Pin  ITALY CONFIRMS EUROPEAN LEADERSHIP IN ORGANIC FOOD, BUSINESS LEAPS TO OVER € 3.8 BN

Logo Italy24The flow of ’Made in Italy’ labeled organic food exports is turning into a flood. With more than €1.4 billion in turnover, organic businesses have seen exports grow by over 330% over the course of six years starting in 2008. A dizzying pace that, as confirmed by the Italian leadership in Europe with 10.8% of agricultural land devoted to organic farming, has steadily increased from 2011, when the hectares stood at 1.1 million: now that figure has risen to nearly 1.4 million. The sector is worth more than €3.8 billion, with 55,000 workers, between farms and processing industries. And the tumultuous development abroad, without setbacks, is accompanied by a growth on the Italian market, albeit with lower numbers: an increase of over 90%, compared to 2008, with no slowdown; large retail chains lead the way, with €855 million, followed by specialty stores (€761 mn) and traditional stores (€191 mn). The figures were presented at the opening of the Sana trade fair dedicated to the organic and natural agribusiness world (in the BolognaFiere pavilions, from September 12 to 15). These figures come from the think thank Nomisma’s report “Osservatorio sull’agroalimentare,” and confirms that the cross-border appeal of Italian enterprises shows no sign of tapering off. “Organic Made in Italy has excellent performance,” explains Silvia Zucconi, coordinator of Nomisma’s agribusiness section, “especially because it can offer quality, innovation, and additional guarantees: most notably traceability.” The international buyers at the trade fair, coming from 21 countries, have nearly doubled and there will be more than 4,000 business-to-business meetings with exhibitors. The strength of organic agribusiness is also demonstrated by Nomisma’s survey that put 150 enterprises, which make a turnover of nearly €1 billion (approximately 50% of total revenues) under the magnifying glass. Their propensity to export is decidedly higher than agribusiness as a whole. They export 24%, compared to a total average of 18%. That is to say that a good 80% of organic enterprises are present on international markets. With the 2015 edition, the trade fair brings to Bologna the international discussion on nutrition, food, and sustainability directly from the organic and natural pavilion of theExpo Milano 2015 biodiversity park, carried out by the Emilia-based trade fair group. The foreign delegations come from Western and Easter Europe, as well as from Australia, China, Japan, and the United States, confirming the international prestige. In part thanks to the projects done in collaboration with the Ministry of Economic Development, with the Ice - Italian Trade Agency, the Emilia-Romagna region, Unioncamere and FederBio: among such projects, the plan to promote organic agri-food sector and natural cosmetics in South Korea. According to BolognaFiere president Duccio Campagnoli, the partnership with Expo allowed for, “the underlining of the strategic role that this sector plays in Italy and abroad, in addition to bringing sustainable agriculture and organic and natural production to the center of the international debate.”

Quelle: "Italy 24" Il Sole 24 Ore by Natascia Ronchetti




Pin  ITALIENISCHE KINDERSCHUHE
Kinderschuhe

Eine Studie des italienischen Schuhverbands ASSOCALZATURIFICI zeigt, dass der Export italienischer Kinderschuhe, nach dem schwierigen Jahr 2013 mit einem mengenmäßigen Rückgang von 9,5%, wieder an Dynamik gewonnen hat. In den ersten drei Monaten des Jahrs 2014 sind die italienischen Exporte von Kinderschuhen aus Leder wertmäßig um 11,6% gestiegen und haben 112 Mio. Euro erreicht. Mengenmäßig zeigt sich ein Anstieg von 3,6% auf 3.768.000 Paar. Der Durchschnittspreis der exportierten Kinderschuhe hat sich um 7,8% erhöht. Die wichtigsten Abnehmerländer sind Deutschland mit fast 800.000 Paar im ersten Quartal 2014, vor Frankreich und Belgien. Der Export von Kinderschuhen aus Leder nach Österreich betrug in diesem Zeitraum knapp 90.000 Paar. Während die Exporte nach Deutschland real stagnierten entwickelten sich diese in die Schweiz (+21,1%), Spanien (+22,6%) und Österreich (+25,3%) besonders dynamisch. Die positiven Exportziffern sind angesichts der schwachen Inlandsnachfrage besonders erfreulich. Der größte Teil der italienischen Kinderschuhe (62,4%) wir in die EU-Länder geliefert. Es folgen andere europäische Länder (+12,6%), Osteuropa und GUS-Staaten (10,4%), Nordamerika (5,5%), der Ferne Osten (4,1%) und der Nahe Osten (+3,5%). Betrachtet man die letzten fünf Jahre, so sind die größten Anstiege bei den italienischen Exporten von Kinderschuhen in die Schweiz, nach Russland, Frankreich und Polen verzeichnet worden. Zwischen 2008 und 2013 konnten die Exporte in die Schweiz z.B. um fast 28 Mio. Euro gesteigert werden.
Quelle: Italienischer Schuhverband Assocalzaturifici

 


 Pin  DIE BESTEN FAHRRÄDER DER WELT KOMMEN AUS ITALIEN - QUALITÄT KENNT KEINE KRISE

Fahrräder

Die Italiener werden zum Volk der Fahrradfahrer. 2013 ist die Produktion stark angestiegen und übertrifft jetzt schon die 2,5 Millionen Stück Marke. Ob City-Bikes, Mountain-Bikes, Kinderfahrräder oder klassische Fahrräder, alles verkauft sich gut. Hervorheben muss man aber die E-Bikes, denn dieses Segment ist ganz besonders heiß begehrt. Ständig wachsen aber auch die Nischenbereiche, wie Klapp- und Lastenräder. Der Anstieg des Exports ist überhaupt auf Rekordniveau. Italienische Kinderfahrräder sind dabei, vor allem in Frankreich, sehr beliebt. Die Bedeutung Italiens wird verdeutlicht, wenn man weiß, dass mehr als 1/3 aller europäischer Kinder auf italienischen Satteln sitzt.  

Quelle: BuoneNotizie.it

 


 Pin  TREVI Group - Copenhagen-Cityringen-Projekt
Logo Trevi

In den letzten 2 Jahren wurden in Kopenhagen zahlreiche hydraulische Bohr- und Fräsmaschinen der Gruppe TREVI beim Bau der neuen U-Bahn-Linie "Cityringen" eingesetzt. TREVI präsentiert in den nächsten Tagen eine Reportage über das "Copenhagen-Cityringen-Projekt".
Quelle: TREVI Spa
Trailer TreviGroup